• 01 innentreppe156.jpg
  • 02 neubau schmelz.jpg
  • 03 Aussichtsturm.jpg
  • 04 Burogebaude.jpg
  • 05Hotel135.jpg
  • 06 kino329.jpg
  • 07 smart.jpg
  • 08 villa_59.jpg

Lumon auf der digitalBAU Messe in Köln

Vom 11. bis 13. Februar 2020 wird die Halle 7 der Messe Köln zur zentralen Informations- und Kommunikationsplattform für Neuheiten und Trends der Digitalisierung im Bauwesen.

Einer der über 140 Aussteller ist Lumon – Spezialist für Balkon- und Loggiaverglasungen sowie ganzheitliche Verglasungslösungen kompletter Balkonfassaden. Auf dem Stand 127 von ProdLib Oy sind unter anderem die neuesten digitalen Lösungen sowie BIM-Modelle von Lumon zu sehen. Integriert in die kostenfreie Produktdatenbank ProdLib sind für die Anwender Detailangaben, unterschiedliche Ansichten  sowie ein Konfigurator für Verglasungen zur individuellen Planung.


Die digitalBAU steht ganz im Zeichen von Softwarelösungen im Bauwesen, denn Konzeption, Planung und Umsetzung sind heute ohne Softwareunterstützung kaum noch möglich. Zu vielseitig sind die Möglichkeiten, zu groß der Konkurrenz- und Kostendruck. Auch die finnische Unternehmensgruppe Lumon schloss sich dem Trend schon vor Jahren an und setzt seitdem erfolgreich auf digitale Planungstools zur Vermarktung und Installation ihrer Balkonverglasungen und Geländersysteme.
Seit 1996 gibt es die Systeme auch auf dem deutschen Markt, wo sie zu Beginn in Kooperation mit Schüco International angeboten wurden. Seitdem wurden in Deutschland mehr als 100.000 Balkonverglasungen eingebaut. Das Lumon Balkonfassadensystem besteht aus einer Kombination von rahmenlosen Dreh-/Schiebe-Verglasungen sowie Glas- oder Aluminiumstabgeländern.


Die hochwertigen und leicht zu bedienenden Lumon-Produkte sorgen neben einem ausgezeichneten Schutz vor Wind und Wetter auch für eine deutliche Lärmreduzierung sowie Einsparung von Energie- und Instandhaltungskosten.
Um stets die aktuellsten Dateien, Tests und Produktinformationen anbieten zu können, nutzt Lumon die Plattform des finnischen Software-Anbieters „ProdLib“. Es lässt sich im Handumdrehen installieren und enthält einen umfangreichen Bestand an Lumon Produktlösungen, Detailansichten, GDL-Objekten und Querschnitten der jeweiligen Verglasungs- oder Geländerprodukte. Verfügbar sind Formate wie DWG, DXF, RFA oder PDF. Die Daten lassen sich so problemlos in alle gängigen Planungsprogramme wie z. B. AutoCAD, ArchiCAD oder Revit zur Detailplanung einbinden.
Aktuelle technische Handbücher, Produktdatenblätter, Prüfberichte, Zertifikate, Referenzen, Anleitungen sowie Wartungshinweise werden in der Datenbank ebenfalls bereitgestellt. Dadurch lassen sich Gestaltungs- und Konstruktionsprozesse stark beschleunigen. Entstehende Fragen werden somit sofort beantwortet und mögliche Probleme sind schnell gelöst.
Wie solche Planungsprozesse aussehen können und welche neuen Möglichkeiten die digitalen Lösungen mit sich bringen, zeigt Lumon während der neuen Leitmesse für Digitalisierung im Bausegment.

Quelle: https://lumon.com/de